beautiful woman touching her eye areaMüder Blick trotz ausreichend Schlaf? Das kann an Ober- und Unterlid liegen…

Strahlende Augen tragen maßgeblich dazu bei, dass ein Gesicht positiv beurteilt wird. Den meisten Menschen ist jedoch nicht bewusst, dass dieser Eindruck weniger vom Augapfel selbst als seinem Umfeld, sprich Ober- und Unterlid beeinflusst wird. Welche Korrekturmethoden werden heute empfohlen?
VOGUE sprach mit Dr. Lutz Rainer Rupprecht vom DERMATOLOGIKUM BERLIN. Der Experte ist sowohl plastischer Chirurg als auch Dermatologe.

Minimalinvasive Eingriffe werden immer differenzierter. Gibt es inzwischen auch Möglichkeiten, Operationen am Lid völlig zu vermeiden?
Eine Korrektur am Oberlid ist nach wie vor nur du7rch einen chirurgischen Eingriff durchzuführen. Da ein Schlupflid durch einen Hautüberschuss verursacht wird, der in schlimmen Fällen sogar das Blickfeld beeinträchtigen kann, muss das Zuviel weggeschnitten werden. Für das Unterlid, speziell für die sogenannte Tränenrinne, bevorzuge ich Unterspritzungen.

Wie entsteht so eine Tränenrinne?
Erwiesen ist, dass die haut durch UV-Bestrahlung und Zigarettenkonsum an Elastizität verliert. Der Hauptgrund ist aber der Alterungsprozess. Mit den Jahren senkt sich das Gesicht ab, und die Augenhöhle wird markiert.

Wie polstern Sie diesen Effekt auf?
Mit Hyaluronfillern. In den vergangenen 5 Jahren hat es tolle Entwicklungen gegeben, dass man sogar eine sensible Region wie die Augenpartie problemlos bearbeiten kann. Eine der Eigenschaften von Hyaluronsäure ist ja Feuchtigkeit zu binden. Wenn das an einer Stelle wie der Tränenrinne jedoch zu stark ausfällt, kann eine unschöne Wölbung entstehen.

Wie lange hält das Ergebnis?
Manche Präparate versprechen bis zu 18 Monate Wirkung, ich tendiere fairerweise eher zu einem Jahr. Meine Empfehlung ist, lieber in kürzeren Abständen mit geringeren Volumina nachzuarbeiten, um ein erneutes Absinken zu verhindern.