Dr. Rupprecht nutzt Piezo-Gerät zur Osteotomie bei Nasenkorrekturen

Die „größte Revolution in der Nasenchirurgie seit vielen Jahren“, so bezeichnen Nasenexperten die Verwendung von Piezo-Geräten („Ultraschall-Säge“) zum Durchtrennen der Knochen bei Nasenkorrekturen. Ab sofort setzt Dr. Rupprecht ein Piezo-Gerät der Firma Acteon für die Osteotomien bei Nasenkorrekturen ein. Hierdurch können die Knochen weitgehend atraumatisch und sehr präzise durchtrennt werden. Dieses führt zu einem geringeren Risiko von ungewollten Frakturen und deutlich weniger postoperativen Hämatomen und Schwellungen. Somit können sowohl die Sicherheit bei der Operation und die ästhetischen Ergebnisse als auch der Patientenkomfort deutlich verbessert werden.