beautiful woman touching her eye area„Strahlende Augen“ auf der einen Seite, „müde Augen“ auf der anderen Seite.
Jeder von uns kennt diese Begriffe und verwendet sie im täglichen Leben. Nur wenigen Menschen ist jedoch bewusst, dass der Eindruck des „Strahlens“ und der „Müdigkeit“ gar nicht durch die Augen selbst, sondern durch ihre Umgebung, d.h. die Oberlider und die Unterlider, verursacht wird.
So tragen die Augenlider und das angrenzende Mittelgesicht (die sog. Periorbitalregion) ganz wesentlich zum Gesamtausdruck eines Gesichts bei.

Häufige Fragestellungen
Am Oberlid ist die häufigste Problematik eine Erschlaffung der Haut und ein Vorwölben der um die Augen liegenden Fettpolster. Hieraus resultieren „Schlupflider“ und seitlich am Augenlid kann eine Art Vorhang entstehen, der in Einzelfällen sogar das Blickfeld einschränken kann.

Am Unterlid kann sich eine Vielzahl an Problemstellungen zeigen, diese reichen von der Erschlaffung des Unterlids, dem Vorwölben der um die Augen liegenden Fettpolster, dem Durchscheinen der feinen Gefäße durch die Haut, einem Volumenmangel über der knöchernen Unterkante der Augenhöhle bis hin zu Falten, kleinen Hauttumoren und Pigmentverschiebungen in der Haut des Unterlids.

Chirurgische und konservative Korrekturen
Die am Oberlid durchgeführten Korrekturen sind meistens Straffungsoperationen, die sogenannte Oberlidstraffung. Allerdings werden bei einer derartigen Operation wesentlich mehr Strukturen korrigiert als nur die Haut.
Aus plastisch-chirurgischer Sicht müssen bei einer Oberlidstraffung viele feine Details für eine korrekte Operationsplanung und ein optimales ästhetisches Resultat berücksichtigt werden.

Am Unterlid muss eine Vielzahl von (operativen) Korrekturen unterschieden werden. Nur die wenigsten Eingriffe beschränken sich wirklich auf das Unterlid, meistens sind anatomische Strukturen des Mittelgesichts (mit) betroffen.
Dabei finden sich, wie oben bereits beschrieben, am Unterlid sehr verschiedene ästhetische Probleme. Oftmals ist es eine Kombination von mehreren Behandlungsstrategien die zum optimalen ästhetischen Resultat führt.
Dieses können eine chirurgische Korrektur (Unterlidstraffung, Mittelgesichtsstraffung, Kanthopexie), die Applikation von Botox, die Volumenkorrektur durch hochmoderne Hyaluronsäure-Präparate oder auch eine Laserbehandlung sein.

Durch verschiedenste Korrekturen können sowohl die Oberlider als auch die Unterlider ästhetisch verbessert werden – der Weg von den „müden Augen“ zu den „strahlenden Augen“.

Die ästhetische Korrektur der Unterlider gilt als schwieriger Eingriff in der ästhetischen Chirurgie. Nur sehr wenige Plastische Chirurgen haben eine spezielle Ausbildung für diese Eingriffe und können auf langjährige Erfahrung zurückblicken.
Nicht wirklich nachzuvollziehen ist die Tatsache, dass viele chirurgisch tätige Ärzte eine Oberlidstraffung als einfachen Eingriff betrachten. Auch hierbei müssen viele Details beachtet werden und Fehler können zu erheblichen ästhetischen und funktionalen Problemen führen.

Lidkorrekturen im DERMATOLOGIKUM BERLIN
Im DERMATOLOGIKUM BERLIN steht für die Lidkorrekturen mit Dr. Rupprecht ein in der plastischen Gesichtschirurgie besonders erfahrener Plastischer Chirurg zur Verfügung.
13 Jahre Tätigkeit in einer der größten deutschen Kliniken für Plastische Chirurgie, davon 7 Jahre in leitender Tätigkeit als Oberarzt und teilweise Chefarztvertreter werden ergänzt durch insgesamt 20 Jahre Erfahrung in konservativen dermatologischen Therapien (Hyaluronsäure, Botox, Laser).

Für die ästhetische Korrektur der Augenlider steht eine Vielzahl an Operationstechniken zur Verfügung. Welche Technik beim einzelnen Patienten eingesetzt wird kann nur im Rahmen einer persönlichen Vorstellung des Patienten in der Praxis festgelegt werden.
Hierbei werden die Augenlider und die gesamte Region um die Augen (Periorbital-Region) sorgfältig untersucht. Neben der Ästhetik werden natürlich auch die individuell sehr unterschiedliche Anatomie sowie die Funktion der Augenlider beurteilt.
Letzteres ist besonders wichtig, weil bei einer Lidkorrektur immer auch die Funktion der Augenlider berücksichtigt werden muss. In manchen Fällen ist auch die Beeinträchtigung der Lidfunktion der Hauptgrund für die Operation.

Lidkorrekturen werden üblicherweise in örtlicher Betäubung vorgenommen; insbesondere bei größeren Eingriffen an den Unterlidern werden die Eingriffe aber durchaus auch in Allgemeinnarkose durchgeführt.
Alle Operationen können entweder ambulant im DERMATOLOGIKUM BERLIN oder stationär in einer nahegelegenen Privatklinik erfolgen, wo ein Patient eine oder mehrere Nächte nach der Operation verbleiben kann.

Die konservativen Behandlungen an der Lidern und in der Periorbitalregion – Botox, Hyaluronsäure, Laser etc. – werden ambulant im DERMATOLOGIKUM BERLIN durchgeführt